16.05.03

Bis zum Oscar ist's ein harter Weg

Bei den oft chaotischen Aufnahmen für ihre No-Budget-Produktionen an der Hochschule proben Filmstudenten für die große Karriere. Sie müssen vor allem eins beherrschen: die hohe Kunst der Improvisation. Denn was schiefgehen kann, geht auch meist schief.

Weiter geht’s unter:
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,232939,00.html

Geschrieben von Baumi um 02:43 | Kommentare (1)

Schaffen wir's da auch hin?

Florian Baxmeyer, 28, erhält die höchste Auszeichnung, die ein Filmstudent bekommen kann: den Studenten-Oscar für den besten ausländischen Kurzfilm. Nun braucht der Hamburger Jungfilmer einen Smoking für die Zeremonie in Los Angeles - und hofft auf den Einstieg ins große Kinogeschäft.

Vollständiger Artikel unter:
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,248759,00.html

Geschrieben von Baumi um 02:41 | Kommentare (0)